Trainerausbildung

Woran erkennen Sie gute (Business-) Trainings? Sie wirken am Menschen statt auf dem Papier!

Trainer – dieser Begriff ist in Deutschland nicht geschützt. Demnach ist die Konkurrenz groß. Diese Seite unterstützt Sie darin, um aus der Vielfalt der angebotenen Trainerausbildungen in Deutschland diejenige auszuwählen, die ganz individuell für Sie die Richtige ist. Vielleicht sind es wir, vielleicht ist es auch jemand Anderes!

 

Denn: Jeder Anbieter hat seine eigene Philosophie.

Und unsere ist sehr eindeutig und klar!

 

Wir stellen den Mensch vor die Technik. Veränderungen werden niemals durch Standard-Techniken erzielt. Sie geschehen durch die Menschen mit denen gearbeitet wird. 

 

Dabei agieren und kommunizieren wir offen und klar. Denn auch Ihre Entwicklung zu einem (vielleicht noch besseren) Trainer, erfolgt, wenn Sie aus bestehenden Verhaltens- und Fähigkeitsmustern heraustreten. Dahin führen wir Sie! Wenn Sie es denn wirklich wollen! Um genau das Selbe nach der Trainerausbildung mit Ihren Teilnehmern zu tun!

 

Wir starten mit Ihnen…

… denn im ersten Step sollte Ihnen klar sein, weshalb Sie eine Trainerausbildung besuchen wollen.

Möchten Sie sich als bestehender Trainer fortbilden?

Möchten Sie neu in den Bereich des Trainer-Daseins einsteigen?

 

Was genau ist Ihre Motivation? Wo möchten Sie hin? Was ist Ihr Ziel? Was genau ist es, was Sie lernen möchten?

 

Oft genug hören wir: „Wenn ich mir die Tagessätze der freien Trainer anschaue, möchte ich auch nur 5 Tage/Monat arbeiten und den Rest frei haben“, oder auch „Ein wenig Reden vor Gruppen, das kann doch jeder.“


Glauben Sie uns: Das ist keine gute Motivation für eine Trainerausbildung. Aber da Sie hier auf unserer Seite gelandet sind, gehen wir davon aus, Ihnen ist bewusst, dass viel mehr dahinter steckt, als es auf manche Menschen augenscheinlich wirkt. 

 

Und gleichzeitig können die Ziele vollkommen verschieden sein um eine Trainerausbildung zu besuchen:

1. Flexible Arbeitszeiten

2. Weiterentwicklung im Inhouse-Geschäft

3. Personalverantwortung im Unternehmen

4. Begeisterung für bestimmte Themenbereiche

5. Tätigkeit im Consulting-Bereich

6. Selbstkonzeptions-Wunsch der Tätigkeit

7. Freude an der Weiterentwicklung vom Menschen

8. Beratertätigkeit

9. Eigene Weiterentwicklungsmöglichkeit

 

Denn gerade zu Punkt 7 ist ja zu sagen, dass ein großer Teil der Trainertätigkeit die persönliche Weiterentwicklung ist. Sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich.

 

Die Trainerausbildung bei Fritsch enthält genau so viel Theorie wie nötig ist…

… denn Erfahrungen sammeln sich ausschließlich in der Umsetzung. Und nun stellt sich die große Frage: sind Sie in Ihrer Trainerausbildung...

1. ... an Techniken interessiert und diese zu lehren? Oder sind Sie

2. ... an Techniken interessiert um Menschen in Ihrer Entwicklung zu unterstützen?

 

Denn wenn Nummer 1 Ihr Ziel ist, freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail um gemeinsam den richtigen Anbieter für Sie zu finden.

 

Wählen Sie Nummer 2, freuen wir uns auf Ihren Anruf um gemeinsam und detailliert über den Rahmen zu sprechen, den wir Ihnen bieten können.

 

Bei uns erhalten Sie 20 Jahre eigene Trainererfahrung im deutsch- und englischsprachigen Raum. Dabei fokussieren wir uns darauf, dass Sie bestmöglich Ihr Wissen so erlangen, indem Sie neurophysiologisch arbeiten.

 

Dies bedeutet, dass Sie in den seltensten Fällen eine Frontalbeschallung vorfinden werden. Sie werden aktiv eingebunden – um alle Sinneskanäle anzusprechen. Abstrakte Übungen ermöglichen Ihnen AHA-Erlebnisse für sich und Ihren (zukünftigen) Trainingsstil, die vernetzt auf viele Bereiche Ihres Lebens anwendbar sind. Trainer-Mythen betrachten wir genau im Detail um herauszukristallisieren, was und wie für Sie Ihr individueller Stil funktioniert um sich von der Masse abzuheben. Lernpsychologie nach neuesten Forschungen runden die klassischen Themen einer Trainerausbildung, auch für den Business-Bereich, ab.

 

Selbst-Test für Ihre Trainerausbildung

Eine Trainerausbildung ist eine zeit- und kostenintensive Entscheidung. Zudem steht öfters die Frage im Raum: Was ist der Unterschied zwischen Training und Coaching? Hierfür gibt es keine einheitliche Definition. Sondern erneut geht es dann erstmal darum: was ist Ihre Motivation für eine Trainerausbildung?

 

Prüfen Sie für sich einfach die folgenden Fragen. Wenn Sie gleich/mehr als 3 Fragen ankreuzen: lassen Sie uns sprechen!

 

Dann klären wir gemeinsam ob es wir werden oder ein anderer Anbieter. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Die Inhalte

Ihre Trainerausbildung - mit Leben gefüllt!

Für diese Trainerausbildung lassen Sie besser Ihre Highheels und FlipFlops im Schrank. Denn Sie werden ganz aktiv arbeiten – um sich, Ihre Wünsche, Ihre Ziele, Ihre Positionierung herauszuarbeiten im Laufe Ihrer 16-tägigen Basis-Trainerausbildung.

 

 

Lerntheorien
» Wie lernen Menschen? Was bedeutet das für die Trainingsgestaltung?
» Medien im Training für Lernzwecke: Einsatzmöglichkeiten und Gestaltungstipps
» Phasen in Trainings und deren methodisch variantenreiche Ausgestaltung
» Der Designzyklus zur Planung von Trainings: Auftragsklärung, Lernziele & Co
» Komplexität in sinnvolle Einzelelemente gliedern.

 

Visualisierungsmöglichkeiten

» Professionelles Handwerkszeug für Flipchart und Pinnwand
» Wichtige Entscheidungsprozesse visuell unterstützen
» Ad-hoc-Visualisierung, um Beiträge auf den Punkt zu bringen
» Visualisierung zur Prozessanalyse für Ihren Kontext: Klären von Rollen, Aufträgen, Sachverhalten, Sichtweisen und Beziehungen
» Strukturen im Chaos finden: Komplexität „einfach“ abbilden.

 

Präsentationen

» Professionelles Präsentieren auch schwierig zu vermittelnder Ideen, Fakten oder Konzepte
» Gewinnen von Gruppen für Ihre Anliegen, Pläne und Projekte
» Präzises Auftreten vor verschiedenen Zielgruppen
» Entwickeln von klaren und zuhörerorientierten Präsentationen
» Sie erwirken durch Ihre Präsentation Entscheidungen, die Sie für Ihre erfolgreiche Arbeit brauchen
» Umgang mit Fragen und Diskussionsbeiträgen aus der Gruppe.

 

Rhetorik

» Elemente ausdrucksstarker Sprache – Zugang zu den Zuhörern finden, Bilder im Kopf erzeugen, Storytelling
» Wirkungsvoller Einsatz der Stimme
» Unterschiedliche Möglichkeiten zur Strukturierung einer Rede
» Aktivierung und Einbeziehen der Zuhörer
» Spotlight On – Stand, Mimik, Gestik
» Umgang mit Nervosität und Steigerung der Redesicherheit
» Tipps und Anregungen, die Sie direkt ein- und umsetzen können.

  

Gruppendynamiken

» Basisqualitäten: Zuhör- und Fragetechniken, eigene sprachliche Präzision
» Wie Sie für Zielorientierung, Transparenz und klare Leitplanken sorgen
» Die eigene Wahrnehmung für gruppendynamische Prozesse schärfen
» Die Balance zwischen Steuern und Laufenlassen
» Grundsätzliche und spezielle Ansätze zum präventiven und situativen Umgang mit schwierigen Situationen
» Kommunikationsprozesse bewusst gestalten – und in der Hand behalten!
» PC-Learning und Präsenztraining – Bedeutung im menschlichen System.

 

Dialogkompetenz I

» Kommunikationstheoretische Ansatzpunkte für Analyse und Planung von Gesprächen
» Die typischen Phasen in Gesprächen gestalten
» Ziele transparent machen und klare Vereinbarungen treffen
» Die Beziehung bewusst aufbauen und erhalten
» Rückkopplung und kontrollierten Dialog ermöglichen.

 

Dialogkompetenz II

» Rückkopplung und kontrollierten Dialog ermöglichen
» Fragetechniken geschickt einsetzen: Instrumente des Verstehens und der Gesprächssteuerung
» Metakommunikation beherrschen: wirksame Methode zur Konfliktvermeidung und zur Klärung von Störungen
» Zur inneren Klarheit finden und eindeutige Botschaften kommunizieren.

 

Moderationsprozesse

» Prinzipien, Hintergründe und Anwendungsfelder der Moderationsmethode 
» Aufgabe, (Doppel-)Rolle und Selbstverständnis des Moderators 
» Vorbereitung und Phasen moderierter Veranstaltungen
» Sach- und Beziehungsebenen in moderierten Prozessen
» Elemente und Techniken der Moderationsmethode (Utensilien, Strukturierungs- und Bewertungstechniken, Problemlösungsszenarien, Spielregeln etc.)
» Elemente und Techniken der Visualisierung sowie der Einsatz von Hilfsmitteln und Medien.

 

Krisenmanagement

» Trouble-Shooting: Wie lösen Sie Probleme, die im Training auftretet?
» Handlungsorientierung: Wie setzen Sie Krisentheorie in die Praxis um? Im, vor und nach dem Training? 
» E-Learning: Wie sinnvoll ist der Einsatz elektronischen Lehrens bei Ihren Trainings? 
» Lernprozesse: Welche verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten haben Sie?
» Trends: Welche aktuellen Themen im Trainingsbereich sollten Sie berücksichtigen?

 

Rollenverständnis

» Auftragsklärung mit dem Kunden. Individuelle Bedarfsanalyse. Kundenspezifisch Konzepterstellung. 
» Trainer, Coach, Moderator, Mediator, Facilitator. Was sind die Unterschiede, die Aufgabenbereiche, die Grenzen?

 

Verhaltenspsychologie

» Bedeutung Empathie und Missverständnisse
» Wie sieht in der Psychologie kontextualisiertes und zielgerichtetes Training aus? 
» Interaktionsmöglichkeiten persönlichkeitsbezogener und lerndidaktischer Charaktere.
» Verschiedene Verhaltenspsychologische Modelle, die elementar zur Erkennung von Gruppendynamiken und zur Erstellung zielgruppengerechter Konzepte sind.

 

Lernübungen

» Bedeutung abstrakter Lernübungen
» Verständnis und Sinnhaftigkeit von Rollenspielen
» Richtige Anmoderation von Lernübungen
» Regeln zur prozessorientierten Auswertung von Lernübungen.

 

Die Termine

Ihre Trainerausbildung live und in Farbe!

  

Basisausbildung: (4x4 Tage)

Block I:            12.06. bis 15.06.2019      Berlin

Block II:           17.07. bis 20.07.2019      Berlin

Block III:          28.08. bis 31.08.2019      Berlin  

Block IV:          18.09. bis 21.09.2019      Berlin

 

Alle Basis-Module sind jeweils von Mittwoch bis inklusive Samstag. Die Zeiten belaufen sich auf 09.30 Uhr bis 19.30 Uhr.

 

  

Optionale Specialmodule: (3x4 Tage)

Block I Verkauf:            Termin in Abstimmung  

Block II Führung:          Termin in Abstimmung

Block III persolog(c):    Termin in Abstimmung

 

Die optionalen Zusatzmodule sind spezifische Ausbildungen, die über das Standardprogramm hinausgehen.

 

 
Ihre Investition:

EUR 8.600,00 zzgl. MwSt. für 16 Tage Trainerausbildung

Sonderangebot bis 15.03.2019:

EUR 6.400,00 zzgl. MwSt. für 16 Tage Trainerausbildung



» jetzt anmelden!

 

Bildung darf keine Frage der finanziellen Mittel sein. Sprechen Sie uns jederzeit auf Finanzierungsmöglichkeiten an!

 

Sie wollen wissen, wie es neben der Trainerausbildung für Sie weitergehen könnte?

NLP-Business-Practitioner